Spende von Knorr-Bremse: Beschaffung Dienstjacken

Der Firma Knorr-Bremse ist es ein hohes Anliegen, Ihre Mitarbeiter, welche sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren, zu unterstützen. Im Rahmen der Initiative „Knorr-Bremse Ehrenamt“ konnte sich die Freiwillige Feuerwehr Jesenwang nun zum dritten Mal über eine Spende freuen!

v.l.n.r: Anton Herele (1. Vorstand und 2. Kommandant), Florian Peschke (Knorr-Bremse Projektpate), Jürgen Vogt (1. Kommandant) und Michael Drexler (2. Vorstand)
v.l.n.r: Anton Herele (1. Vorstand und 2. Kommandant), Florian Peschke (Knorr-Bremse Projektpate), Jürgen Vogt (1. Kommandant) und Michael Drexler (2. Vorstand)

Nach dem in den letzten Jahren zwei Notfallrucksäcke sowie ein Schnelleinsatzzelt durch diese Spenden beschafft werden konnten, erhielten dieses Jahr alle aktiven Mitglieder eine Aufmerksamkeit. Durch den Beitrag der Firma Knorr-Bremse wurde die Beschaffung von 45 Softshelljacken mit individuellem Stick für alle ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Feuerwehr Jesenwang möglich. 

 

Diese Dienstjacken können von den Mitgliedern nun außerhalb des Einsatzdienstes für öffentliche Anlässen, Aktionen zur Mitgliederwerbung, Sicherheits- oder Wartungsdienste genutzt werden. Hintergrund der angedachten Beschaffung ist der zentrale Vorteil des besseren Tragekomfort dieser Softshelljacken. Vor allem bei leichteren Arbeiten ist dieser Faktor, gegenüber der bereits vorhandenen schweren Einsatzjacken nach Feuerwehrnorm, signifikant.

 

Neben der oben erwähnten Vorteile, verfolgte die Vorstandschaft des Freiwillige Feuerwehr Jesenwang e.V. bei der Auswahl des Projektziels, besonders den Faktor der Wertschätzung der aktiven Mitglieder. Diese waren auch während der durch die Corona-Pandemie erschwerten Einsatz- und Ausbildungsbedingungen immer Verfügung! Diesen ehrenamtlichen und ohne Vergütung stattfindenden Dienst für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Jesenwang möchten wir hiermit besonders werthalten.

 

Wir bedanken uns nochmals für diese außerordentliche Spende von Knorr-Bremse und bei Florian Peschke für sein Engagement!